1/4
Aktuelle Meldungen der Naturpraxis Frey 
 
 

 

So öffnet sich der Muttermund

​Hier findet Ihr ein informatives Video, in dem eine brasilianische Doula und Geburtsvorbereiterin mit Hilfe eines Luftballons und eines Tischtennisballs erklärt, wie die Gebärmuttermuskeln arbeiten, um den Muttermund zu öffnen. Die Gebärmuttermuskeln arbeiten übrigens besser, schneller und angenehmer je mehr sich die werdende Mutter entspannt. Mehr dazu erzähle ich Euch im HypnoBirthing Kurs.

Im weiblichen Rhythmus den Alltag voller Energie erleben

Es gibt Tage, an denen fühlen wir uns super kommunikativ, haben Lust auf Sport und alles geht leicht von der Hand. Ein bis zwei Wochen später sieht die Welt schon wieder ganz anders aus, Energielevel sinken und die Lust auf Bewegung reduziert sich gegen null. Die meisten Frauen haben gelernt, sich männlichen Mustern des Projektmanagements zu bedienen und versuchen 24h am Tag, 7 Tage die Woche immer gleich zu funktionieren und alles zu erledigen. 

 

Aber sind Sie schon einmal auf die Idee gekommen, ihren Alltag und ihre Projekte an Ihren Zyklus anzupassen? Ich möchte Ihnen heute Alisa Vitti vorstellen. Meines Erachtens nach die einzige Frau, die eine Firma führt, deren Angestellte ihren Arbeitsalltag nach dem eigenen Zyklus ausrichten. In diesem kurzen Video erklärt die Autorin des Buches, "The Woman Code", Expertin für Hormone und Ernährung, die den Zyklus unterstützt, wie wir unseren Alltag an die Phasen des Zyklus optimal anpassen können und dadurch mehr Energie zur Verfügung haben. 

Hypnomothering Audios

​Am vergangenen Sonntag habe ich endlich die letzten Audios für das Hypnomothering Album eingesprochen, jetzt werden sie bearbeitet und in ein paar Wochen ist es dann endlich so weit. Ich kann es nicht erwarten, sie zum ersten Mal anzuhören und Euch endlich den ersten Kurs anzubieten. Der erste Kurs startet im Juni, den Kurstermin lege ich fest, sobald die Audios wirklich fertig produziert sind. Bis dahin danke ich allen Interessentinnen für Eure Geduld und freu mich, dass es jetzt ganz bald losgehen kann mit einem Programm, dass optimal auf den Alltag mit Kind(ern) abgestimmt ist - mit Audios zwischen zwei und elf Minuten - und Euch wirklich effektiv dabei unterstützt, Euch täglich mit Euren Ressourcen zu verbinden.

Gedanken zum Muttertag

Neulich fand ich mich in diesem riesigen Berg Wäsche wieder. Saubere Wäsche zum Falten, die einfach liegen geblieben war. Dreckwäsche, die gewaschen werden musste. Als berufstätige Mutter von zwei Kindern war ich abends oft einfach zu müde und der Berg wuchs und wuchs. Vielleicht kennt ihr das auch? Mich brachte der Wäscheberg auf eine Idee, die ich mit Euch teilen möchte.

 

Ich habe ein gutes Leben, meine Kinder sind „aus dem Gröbsten raus“, ich bin weder alleinerziehend noch in irgendeiner schwierigen politischen Situation. Mein Mann hilft im Haushalt mit, meine Kinder sind gesund. Eigentlich sollte ich das doch alles hinbekommen. Aber manchmal schaffe ich es einfach nicht. Mein Leben sieht nicht so aus, wie es die sozialen Medien häufig darstellen. Als ich vor zehn Jahren Mutter wurde, war ich von einer überwältigenden Welle der Liebe erfasst und wollte nichts mehr, als die beste Mutter der Welt für dieses kleine Wesen zu sein. Und ich weiß außerdem noch, wie erleichtert ich war, als mir eine befreundete Mutter gestand, dass sie für den Kindergeburtstag einfach fertige Kuchen beim Discounter gekauft hatte, Schokoguss drüber und Gummibärchen drauf gemacht hatte. Ich war ihr so dankbar, weil sie mir damit erlaubte, selbst auch nicht perfekt sein zu müssen.

 

In den sozialen Medien finden wir Bilder von Müttern, die drei Wochen nach der Geburt wieder rank und schlank sind. Von perfekten Muffins, von tollen Kostümen, von biologischen, veganen, gesunden aber gleichzeitig unglaublich kreativ und liebevoll gestalteten Essenskreationen. Von glücklichen, hübschen Müttern und gesunden Kindern in selbstgenähten Kleidungsstücken. Und ich gebe zu, auch ich habe solche Bilder schon geteilt.

 

Und wir räumen auf, wenn die andern Mütter zu Besuch kommen, wir engagieren uns für Kindergarten- oder Schulfest, achten drauf, was wir anziehen und wie wir aussehen, sind dazu noch erfolgreich in unserem Job. Kurz: Wir tun viel um die perfekte Oberfläche zu präsentieren. Und: Das ist anstrengend! Vielleicht gibt es sie ja, die vollkommene Mutter, die das alles mit Leichtigkeit bewältigt. Aber ich weiß nach zehn Jahren Muttersein auch, dass es eine andere Seite des Mutter Seins gibt: Die meisten von uns leben auch im Chaos, schreien unsere Kinder manchmal an, nehmen nicht mehr ab, heulen rum, verzweifeln am Alltag.

 

Und wir beurteilen uns gegenseitig, die Mutter die stillt oder nicht stillt, die Mutter die arbeitet oder nicht arbeitet, die Mutter die Bioessen kauft und die, die Nutella auf den Tisch stellt, die Mutter, die ihr Kind sofort über alles liebt und die, die länger braucht, sich ans Mutter sein zu gewöhnen. Und ich weiß auch ganz sicher: Ihr alle liebt Eure Kinder und wollt die beste Mutter sein, die es gibt.

 

Darum lade ich Euch heute, zum Muttertag, ein, Bilder zu posten, die die Unvollkommenheit des Alltags mit Kindern repräsentieren. Möge mein Wäscheberg Dir, liebe andere Mama, folgende Botschaft vermitteln: Deine Liebe ist das einzige, was wirklich wichtig ist, die perfekte Oberfläche ist eine Illusion. #liebeistwichtiger #momslovecounts

 

Alles Liebe, Mura

Roses Revolution

​Bereits zum 5. Mal jährt sich die Aktion Roses Revolution am 25. November 2017 und setzt wieder ein Zeichen für selbstbestimmte Geburten und achtsame Geburtshilfe. Roses Revolution möchte all diejenigen Frauen sichtbar machen, die ihre Geburt als unachtsam, traumatisierend oder übergriffig erlebt haben. Dafür können all diese Frauen als Symbol eine rosafarbene Rose vor die entsprechende Kreissaaltür legen. Weitere Infos gibt es hier auf der Facebookseite von Roses Revolution.

Mit meiner Arbeit möchte ich Frauen unterstützen, ihre Geburten als selbstbestimmt zu erleben und sie selbst und ihre Geburtsbegleiter inspirieren, die weibliche Sexualität,  zu der die Geburt gehört, zu achten.

 

Leider erlebe auch ich in der Praxis immer wieder, das Frauen ihre Geburten als traumatisierend erlebt haben. Ich möchte jede Frau ermutigen, sich in einer solchen Situation Unterstützung zu holen. Es ist so wichtig zu wissen: Ich bin nicht alleine, dies passiert vielen Frauen - und ein Trauma kann auch integriert, verarbeitet und geheilt werden. Es wird Zeit, dass wir darüber sprechen und dafür bin ich Roses Revolution sehr dankbar.

Hypnomothering kommt 2018!

Hypnobirthing hat sich in den vergangenen Jahren als Geburtsvorbereitungsmethode immer wieder bewährt. Frauen berichten mir von Ihren "wunderschönen" Geburtserlebnissen, davon, dass ihr Kind "auf die Welt getanzt" sei oder davon, wie die Vorbereitungen aus dem Hypnobirthingkurs sie in schwierigen Situationen vor dem Kaiserschnitt bewahrt hat. Ich werde jedoch häufig gefragt, ob es neben der Vorbereitung auf das Mutter Werden nicht auch eine Hypnosevorbereitung für das Mutter Sein gibt. Ich freue mich, Euch mitzuteilen: Es gibt sie - und sie kommt jetzt nach Deutschland. Ich werde Euch Anfang 2018 erstmals Hypnomothering in Deutschland anbieten. 

Was ist Hypnomothering:

Wie hole ich das meiste aus wenig Schlaf heraus? Wie kann ich mich jederzeit mit meinen Kraftquellen verbinden? Wie kann ich achtsam mit mir und meinen Bedürfnissen umgehen, wenn eine Vielzahl von Anforderungen auf mich einprasseln? Wie kann ich mit mir, meinem Kind und meinen natürlichen Instinkten verbunden bleiben?

 

Antworten auf diese Fragen bietet Hypnomothering. Dabei handelt sich um eine 2 1/2 stündige Vorbereitung für Schwangere, Mütter von Neugeborenen oder Mütter von kleinen Kindern. Dieser freudvolle und effektive Kurs in Selbsthypnose wurde von zwei Hypnotherapeutinnen und Müttern entwickelt, um das Leben von Müttern einfacher, schöner und freudvoller zu machen und den Übergang in die Mutterschaft zu erleichtern.

Wie kann Selbsthypnose helfen?

- Blitzentspannung: Hypnose bietet einfach zu erlernende Fähigkeiten der Selbstentspannung, die der Mutter hilft, Achtsamkeit und Balance in Ihr Leben zu bringen. 

- Positive emotionale Ressourcen: Schnelle Selbsthypnose Techniken helfen Müttern auch an schwierigen Tagen mit Ihren Kraftquellen verbunden zu bleiben

- Zeitverzerrung: Hypnose hilft, die meiste Entspannung aus der kürzesten Zeit heraus zu holen. so lässt sich auch das kürzeste Nickerchen zur effektiven Erholung nutzen.

- Verbindung zum Baby: Hypnose hilft dabei, sich mit dem Kind und den eigenen Instinkten zu verbinden.

Ich freue mich jetzt schon auf die ersten Kurse mit Euch!

Zeit zur Regeneration

Jede Frau ist unterschiedlich und sicher brauchen alle verschieden lange, um sich von der Geburt zu erholen. Aber sicher ist es sinnvoll, Bilder aus den Medien in Frage zu stellen und sich nicht nur am gesetzlichen Mutterschutz zu orientieren (der übrigens aus finanziellen Gründen von zehn auf acht Wochen gekürzt wurde). Wenn Du gerade Mutter geworden bist: Sei freundlich mit Dir selbst und spüre, wie lange Du brauchst, um Dich von Deiner Geburt zu erholen, anstatt Dich mit anderen Frauen oder vielleicht auch unerreichbaren Bildern zu vergleichen. Nimm Dir die Zeit, die Du und Dein Kind brauchen. Liebe Deinen Körper, der sich Schritt für Schritt erholt. 

Eine neue Studie aus England zeigt, das Frauen bis zu einem Jahr brauchen, um sich von der Geburt zu erholen.

Übrigens: Frauen, die sich mit Hypnobirthing auf die Geburt vorbereiten und eine freudvolle und selbstbestimmte Geburt erleben, erholen sich häufig schneller nach der Geburt.

Hebammen sind toll! Es würde sich lohnen, sie besser zu bezahlen

Heute am Internationalen Hebammentag, dem 5. Mai, möchte ich meine Anerkennung aussprechen für diesen ganz besonderen Beruf: Hebammen sind toll! Sie sind wunderbar ausgebildet, medizinisch und psychologisch bestens dafür gerüstet, Frauen am Tag der Geburt, aber auch in den Wochen davor und danach zu unterstützen. Leider ist es aber so, dass es immer schwieriger wird, eine Hebamme für die Betreuung zu finden, und dass die 1:1 Betreuung in Kliniken in weite Ferne rückt. Viele Hebammen können Ihren wundervollen Beruf heute nicht mehr oder nicht mehr so, wie sie es sich wünschen ausüben. Ich werde häufiger gefragt, warum ich keine Hebamme bin. Das sind die Gründe dafür. Die Arbeit die ich mache, kann ich nur machen, weil sie zum größten Teil privat finanziert wird. Ich würde mir wünschen, dass es den Hebammen auf finanzieller, politischer und haftungsrechtlicher Ebene leichter gemacht wird, Ihren Beruf auszuüben. Dies würde Stress für Mutter und Kind reduzieren und die Geburt sicherer machen. Der Nutzen für uns als Gesellschaft wäre kurz- und langfristig  immens und würde die Kosten dafür bei weitem übersteigen. 

"Der härteste Job der Welt" - alles Gute zum Muttertag!

​Wer würde diesen Job freiwillig machen, wenn er die Stellenbeschreibung hört? 24h, 7 Tage die Woche ohne Bezahlung, allzeit bereit... Liebe Mütter, schaut Euch die Reaktionen in diesem Video an und seid richtig stolz auf Euch.

Erster Spinningbabies Workshop in Deutschland

Am 1. & 2. April 2017 findet erstmals ein Spinningbabies Workshop in Deutschland statt. Darüber freue ich mich sehr, denn ich arbeite seit 1 1/2 Jahren mit diesen Techniken und finde sie wundervoll, z.B. bei Beckenendlager, Querlage, Symphysenschmerzen etc. Mich hatte beim Workshop damals vor allem ein Projekt von Gail Tully inspiriert, dass sie in Kooperation mit einem Krankenhaus durchführte, mit dem Ziel, dort die Kaiserschnittraten zu senken. Dabei wurde für drei Monate jeder gebärenden eine in den Spinningbabies Techniken erfahrene Doula zu Seite gestellt. In dieser Zeit reduzierte sich die Kaiserschnittrate auf 3% (vorher lag sie dort bei etwa 20%).

 

Sicher hatte dies auch mit der unterstützenden 1:1 Betreuung durch eine Doula zu tun, die für alle Gebärenden wünschenswert wäre. Ich unterrichte heute viele schwangere Paare in den Techniken, wünsche mir jedoch noch mehr, das immer mehr professionelle Geburtsbegleiter diese Techniken kennen lernen.

 

In Hamburg werden Gail Tully und Jennifer Walker die Spinningbabies Techniken an Gynäkologinnen, Hebammen, Doulas und Geburtsvorbereiterinnen vermitteln, so dass auch in Deutschland mehr Frauen vor und während der Entbindung davon profitieren können. ​Mehr zu den Techniken und Vorteilen erfahren Sie hier und auf der offiziellen Spinningbabies Website (derzeit leider nur auf english).

Breast is best - Stillen hat viele Vorteile für Mutter und Kind

Muttermilch ist optimal auf die Bedürfnisse des Kindes abgestimmt, leicht verdaulich, passt sich dem Kind nach Bedarf an, ist jederzeit verfügbar, hygienisch und umweltfreundlich verpackt, hilft Infekte abzuwehren, und noch vieles mehr.

Die Mutter wird bei der Rückbildung der Gebärmutter unterstützt, das Stillen hilft kurzfristig, Stress zu reduzieren und langfristig, Erkrankungen wie Diabetes oder Brustkrebs vorzubeugen. 

Den meisten Frauen und Babies fällt es sehr leicht, zu Stillen. Sollten Sie Fragen oder Unterstützung benötigen, wenden Sie sich an Ihre Hebamme oder besuchen Sie eine Stillgruppe. Bei Schwierigkeiten bin auch ich gerne für Sie da. 

Ausführliche Informationen über die Vorteile des Stillens und hilfreiche Stilltipps bietet dieser kleine Kurzfilm von der Stillförderung Schweiz.

Ein kleiner Spaziergang unter Freundinnen

Inspiriert durch die Wahl eines neuen US-Präsidenten, der sich in der Vergangenheit durch übergriffiges und abwertendes Verhalten gegenüber Frauen (und anderen Minderheiten) hervorgetan hat, sind in der vergangenen Woche sind weltweit Millionen von Frauen auf die Straßen gegangen, um ein sichtbares Zeichen dafür zu setzen, dass Frauen überall auf der Welt ein Recht haben, selbst über ihren Körper, ihre Gesundheit und darüber, ob und wann und wie sie gebären wollen zu entscheiden. Eine Vielzahl von großartigen, intelligenten und starken Frauen haben hier öffentlich gesprochen, von Feministenikone Gloria Steinem über Sängerin Alicia Keys bis hin zu den Schauspielerinnen Scarlett Johansson und der im Augenblick schwangeren Natalie Portman - und viele, viele mehr. Ein Meer von pinken selbstgehäkelten Mützen wogte dabei durch die Straßen Washingtons, aber auch in Berlin und anderen europäischen Metropolen, sowie an abgelegenen Orten überall auf der Welt, versammelten sich Frauen und Ihren Verbündeten. Ist es nicht wundervoll zu sehen, wie viel Gemeinsamkeit wir Frauen weltweit haben und wieviel Liebe Mütter auf der ganzen Welt Ihren Kindern schenken. Mich hat dies hoffnungsvoll gestimmt: Manchmal braucht es eben die Dunkelheit, um das Licht hell erstrahlen zu sehen.

Neue Fruchtbarkeits-App für Männer

Im Bereich Kinderwunsch gibt es immer wieder neue Entwicklungen. Die neuste kommt Ende Januar von der Firma YO. Dabei handelt es sich um eine Fruchtbarkeit App für Väter für's iPhone und Samsung Android, die mit einem Clip-on-Mikroskop, einem Becher für die Spermienprobe, Pipette & Objektträger geliefert wird. Sozusagen das Spermiogramm zum Mitnehmen. Dabei wird allerdings völlig außer Acht gelassen, dass sich die Spermienqualität regelmäßig stark verändert, und zwar abhängig davon, wie es dem Mann physisch und psychisch geht. Sicherlich ein lustiges Gimmick und niederschwelliges Einstiegsangebot für Männer, die den Arztbesuch scheuen. Dennoch gehört mehr zu einer gesunden Fortpflanzungsfähigkeit und ich kann auch für Männer eine ganzheitlichen Ansatz nur empfehlen. Männer, macht Euch nicht mit Messen verrückt, sondern tut Euch und Eurer Partnerin Gutes, macht Sport, achtet auf Euren Körper und habt viel Freude am Sex.

Das Wunder der Befruchtung

Heute bin ich auf dieses Video gestoßen, dass das die Befruchtung als faszinierende Animation darstellt. Vielleicht ist vielen uns gar nicht bewusst, wie viele Hürden zu meistern sind, damit eine Samenzelle und eine Eizelle zueinander finden können. Lasst Euch beeindrucken vom Wunder der Natur.

Heute sind die Chancen, dass Babies, die zu früh geboren werden, überleben größer als nie zuvor. Das früheste Kind wurde bereits nach 21 Wochen im Mutterleib geboren. Dabei lässt sich sehr viel tun, um einer vorzeitigen Geburt vorzubeugen. Gerade Entspannung und ein guter Kontakt zum Baby sind meiner Erfahrung nach ungemein hilfreich bei vorzeitigen Wehen. Leider wird dies in der gynäkologischen Praxis heute viel zu selten berücksichtigt und oft zusätzliche Ängste geschürt. Sollte ein Kind dennoch einmal etwas zu früh das Licht der Welt erblicken, hilft erst mal ganz viel Liebe, Geborgenheit und vor allem Körperkontakt. In einer Langzeitstudie in Bogota (Kolumbien), die von der kanadischen Regierung gefördert und jetzt im Fachjournal Pediatrics veröffentlicht wurde, hat sich gezeigt, dass Kinder, die nach der Geburt viel gestillt, gewärmt und auf nackter Haut getragen wurden größere Überlebenschancen hatten, intelligenter waren und seltener hyperaktiv wurden.

Roses Revolution

Auch in diesem Jahr setzt die Aktion Roses Revolution am 25. November 2016 wieder ein Zeichen für selbstbestimmte Geburten und achtsame Geburtshilfe und möchte all diejenigen Frauen sichtbar machen, die ihre Geburt als unachtsam, traumatisierend oder übergriffig erlebt haben. Dafür können all diese Frauen als Symbol eine rosafarbene Rose vor die entsprechende Kreissaaltür legen. Unterstützung bietet dafür in diesem Jahr hier in Köln meine liebe Kollegin Nicole Ebrecht-Fuß. 

Weitere Infos zu Treffpunkt und Kontakt gibt es hier auf der Facebookseite von Roses Revolution.

 

Mit meiner Arbeit möchte ich Frauen unterstützen, ihre Geburten als selbstbestimmt zu erleben und sie selbst und ihre Geburtsbegleiter inspirieren, die weibliche Sexualität,  zu der die Geburt gehört, zu achten.

Die Kraft zu heilen, die in uns allen wohnt 

In den vergangenen Tagen habe ich eine sehr interessante Fortbildung zum Thema "Hypnotherapie nach sexuellem Missbrauch"besucht. Dabei hat mich folgendes am allermeisten beeindruckt: Die Kraft zu heilen, die anscheinend in uns Menschen wohnt. Trotz der Schwere der die Entwicklung so sehr behindernden Erfahrungen, die einigen Menschen leider schon in frühesten Lebensphasen und über Jahre hinweg erleiden müssen, wohnt uns allen doch anscheinend eine so eine unglaubliche Kraft inne, wieder zu unserem kraftvollen, lebendigen, vollständigen und heilen Sein zurück zu finden. Dies zu beobachten hat mich zutiefst berührt.

Das Hormonsystem stärken in der kalten Jahreszeit 

Das Hormonsystem gehört laut der Traditionellen Chinesischen Medizin zum Bereich des Wassers und den dazugehörigen Organen, Niere und Blase. Die Nieren speichern Energie, sind für menschliche Entwicklung, Fortpflanzung und Reifung essentiell. Die Emotion, die zu diesem Bereich dazu gehört ist Angst. Müdigkeit, Haarausfall, Alterung und Depression können Zeichen dafür sein, dass uns die Energie in diesem Bereich gerade fehlt.

Folgende Lebensmittel stärken das Nierensystem:
Sellerie, Schwarzwurzel, Pastinaken, schwarze Bohnen, Kürbiskerne, Brombeeren, Preiselbeeren, Schwarze Johannisbeeren, Litschis. 

Gerade im Herbst und Winter ist der Nierenbereich am Rücken oft zu kalt. Nierenwärmer gibt's z.B. bei Frau Wolle, Lilalämmchen oder für den kleinen Geldbeutel: Diese Woche gibt es wollene Rückenwärmer und Kirschkernsäckchen auch bei Aldi.

Michelle Obama im Namen aller Frauen

Heute möchte ich eine Rede der amerikanischen First Lady Michelle Obama mit Euch teilen, die mich zumindest in den ersten acht Minuten, bevor sie zum Wahlkampfgeschäft übergeht, wirklich sehr berührt hat. Sie findet stimmige Worte für die Gefühle, die mich bei den Äußerungen Donald Trumps gegenüber Frauen in den vergangenen Wochen regelmäßig erschaudern ließen. Es berührt mich zutiefst, dass eine erfolgreiche, starke und selbstbewusste Mutter wie Michelle so laut und deutlich und gleichzeitig mit so einer großen und letztendlich eben auch weiblichen Verletzbarkeit dem Sexismus und den täglichen Übergriffen im Alltag leider viel zu vieler Frauen und Mädchen den Kampf ansagt. Ich wünsche mir, dass dieses Umdenken, das glücklicherweise schon bei so vielen Menschen stattgefunden hat, immer mehr und weltweit zur Norm wird.

Wie wichtig es ist, dass Frauen sich in ihren Körpern , in ihrer Weiblichkeit,  in ihrer Sexualität wohlfühlen dürfen, lehrt mich die Arbeit im Geburtswesen jeden Tag. Keiner darf Dich anfassen, wenn Du es nicht erlaubst und erst recht nicht, wenn Du Dich verletzbar und offen zeigst. Um ein Kind zu gebären musst Du Dich öffnen - und das geht nur wenn Du Dich sicher fühlst. Frau sein, heißt Stärke und Verletzbarkeit gleichzeitig leben. 

Was ist eigentlich Hypnose?

Meine Liebe zur Hypnose als Methode wurde vor fünf Jahren bei der Ausbildung zur HypnoBirthing Kursleiterin entfacht. Heute erschien ein Artikel auf Spiegel Online, der sehr gut zusammenfasst, was Hypnosetherapie eigentlich zu leisten vermag, insbesondere bei Ängsten, chronischen Schmerzen oder nach traumatischen Erlebnissen. Für alle die sich schon immer für Hypnose interessiert haben, hier der ganze Artikel zum Nachlesen.

 

Darüber hinaus mache ich täglich in der Praxis wundervolle Erfahrungen mit Hypnose in Bezug auf die Verarbeitung vorausgegangener Geburtserfahrungen, als Unterstützung bei unerfülltem Kinderwunsch und natürlich auch als wunderbare Vorbereitung auf eine entspannte, freudvolle und selbstbestimmte Geburt. Und bei so vielem mehr.

4. Kölner Geburtstag

Am 29. und 30. Oktober 2016 findet der 4. Kölner Geburtstag bei Tante Astrid im Belgischen Viertel statt. Ich habe die Veranstaltung rund um die Themen Geburt, Schwangerschaft und Geburtshilfe, die sich in erster Linie an werdende Eltern richtet, in den vergangenen Jahren immer als sehr inspirierend erlebt.

 

In diesem Jahr gibt es den wundervollen Film "Orgasmic Birth" zu sehen, sowie einen Vortrag zum Thema "Entscheidung für einen Geburtsort" und natürlich viele weitere Filme und Vorträge. Details zum Programm finden Sie hier.

Wickeltechnik während und nach der Schwangerschaft

Heute möchte ich Ihnen/Euch eine tolle Wickletechnik während und nach der Schwangerschaft vorstellen, den Gowri Wrap, entwickelt von Dr. Gowri Motha, einer Londoner Ärztin, die sich in der Unterstützung von Frauen mit Kinderwunsch, Schwangeren und jungen Müttern einen Namen gemacht hat. Mit dieser speziellen Wicklemethode wird die Körperstruktur von der werdenden Mutter während der Schwangerschaft, aber auch der Frau nach der Geburt bei der Rückbildung unterstützt. Anleitung finden Sie/findet Ihr hier in diesen Videos.

Reform des Mutterschutzgesetzes

Zum 1. Januar 2017 soll ein neues Mutterschutzgesetz in Kraft treten. Ein Anlass darauf hinzuweisen, dass immernoch viel zu wenige Schwangere und junge Mütter ihre Rechte tatsächlich kennen. Es lohnt sich, einmal nachzulesen, welche Rechte auf Pausen, Stillzeiten etc. Sie tatsächlich haben. Das aktuell gültige Mutterschutzgesetz lesen sie hier.

 

Zukünftig soll das Gesetz sich auch auf Schülerinnen und Studentinnen beziehen. Was sich die Bundesregierung darüber hinaus überlegt hat, lesen Sie hier.

Erneute Erhöhung der Haftpflichtprämie für Hebammen zum 1. Juli

Heute möchte ich noch einmal daruf aufmerksam machen, dass immer mehr Hebammen Ihren Beruf aufgeben müssen, und Geburtshäuser und kleinere Geburtsstationen schliessen müssen, weil sie die Haftpflichtversicherung finanziell nicht mehr stemmen können.

 

Die Existenz von Hebammen ist wichtig für alle werdenden Familien und für alle Kinder die geboren werden , denn sie ermöglicht die Wahlfreiheit in der Geburtshilfe. Und eine gute 1:1 Betreuung gewährleistet eine sichere, gesunde und selbstbestimmte Geburt für Mutter und Kind.

Ich unterstütze den Verein Hebammen für Deutschland e.V.

Hier findet Ihr alle Infos zum Thema und erfahrt was Ihr tun könnt.

Orgasmic Birth

Noch immer ist es ein gut gehütetes Geheimnis: Geburt ist Teil der menschlichen Sexualität. Oder, wie es eine Frau aus meinem HypnoBirthing Kurs einmal nach der Geburt ausdrückte: "Komisch, die anderen Frauen in meinem Pekip-Kurs hatten gar keinen Orgasmus bei der Geburt".

Im Rahmen des diesjährigen Kölner Geburtstages wird am Samstag, den 29. Oktober 2016, um 11.30 Uhr, bei Tante Astrid der Film Orgasmic Birth von Debra Pascali-Bonaro gezeigt.  

 

Ein wunderbarer Film - und natürlich besonders seheswert für alle werdenden Eltern.

Wenn das Mutterglück auf sich warten lässt

Immer mehr Paare leiden unter einem unerfüllten Kinderwunsch. Vielleicht zögern sie noch, den herausfordernden Weg der künstlichen Befruchtung zu wählen. Dann lohnt es sich, über Alternativen nachzudenken. Sicher ist, zum Schwanger werden gehört auch ein bisschen Glück. Aber hormonelle Ausgeglichenheit, eine gesunde Schilddrüse und eine förderliche Ernährung können einen Beitrag leisten, dem Glück ein wenig auf die Sprünge zu helfen. Hier können homöopathische Hormonpräparate, die Fruchtbarkeitsmassage nach Motha/Zart oder Phytotherapeutika und orthomolekulare Präparate sinnvoll sein.

Wissenswertes rund um's Stillen

Stillen bietet dem Kind eine Menge gesundheitliche Vorteile. Eineninformativen und interessanten Artikel rund um's Thema Muttermilch gibt's hier.

Trotz der unbestreitbaren Vorteile des Stillens gegenüber der Säuglingsnahrung ist es wichtig, nicht dogmatisch mit dem Thema umzugehen. Viele Frauen möchten stillen und für die allermeisten Frauen ist es einfach und leicht. Aber manchmal gibt es auch Bedingungen, die das Stillen schwierig machen. Letzendlich ist es wichtig, die für sich selbst richtige Vorgehensweise und Stilldauer zu finden und sich nicht von anderen verrückt machen zu lassen.

 

Ich unterstütze und berate bei allen Fragen zum Thema Stillen.

Frohe Ostern

An Ostern wird nicht nur die Auferstehung Christi gefeiert, die österlichen Bräuche decken sich auch mit alten Fruchtbarkeitsriten: Eier und Hasen gelten seit jeher als Symbole der Fruchtbarkeit. Dass das Fest in den Frühling fällt, wenn die ersten Blümchen sprießen, ist ebenfalls kein Zufall, denn der Frühling ist die Jahreszeit in der das Leben neu entsteht. In diesem Sinne: Frohe Ostern und leckere Ostereier!

 

Und für alle Schwangeren: Warum nicht dieses Jahr mal den eigenen Bauch als Osterei bemalen :)

Was uns glücklich macht: Zum Beispiel Oxytocin

Was uns glücklich macht ist für jeden Menschen unterschiedlich. Rezepte für ein glückliches Leben finden sich in der Philosophie, in der Neurobiologie, in zahlreichen Ratgebern. Gretchen Rubin hat sie ausprobiert. Wie es ihr damit ging lesen Sie hier.

 

Unter anderem schreibt Sie, dass uns die Ausschüttung von Oxytocin glücklich macht. Interessant, denn Oxytocin wird sowohl bei der Geburt eines Kindes ausgeschüttet, beim Stillen, sowie beim Orgasmus.

 

Dass eine Geburt als freudvoll erlebt werden kann liegt also näher, als wir vielleicht zuerst vermuten würden.

March of Roses

Schwangerschaft und Geburt sind eine wunderschöne Zeit im Leben einer Frau. Leider passiert es aber immer wieder, dass Frauen durch die Erlebnisse bei der Geburt traumatisiert werden. 

 

Am 6. März 2016, am Sonntag vor dem internationalen Frauentag, organisiert der Verein Mother Hood e.V. den March of Roses, der auf dieses Thema in der Geburtshilfe aufmerksam machen soll. Alle Frauen, Eltern, Familien, Geburtshelfer und Schwangeren haben hier die Möglichkeit, mit Rosen sichtbar zu machen, dass es Ihnen wichtig ist, dass die Würde der Frauen und die weibliche Sexualität in der Geburtshilfe geachtet werden.

 

Der March of Roses findet in vier deutschen Städten statt. Für die Rheinländer ist eine Teilnahme in Düsseldorf am naheliegendsten. Alle Infos dazu gibt es hier. Die Versammlung findet um 12 Uhr auf dem Burgplatz statt.

 

Als Therapeutin unterstütze ich Frauen, traumatische Geburten zu verarbeiten und als HypnoBirthing Kursleiterin setze ich mich dafür ein, Frauen bereits in der Schwangerschaft zu stärken und aufzuklären, damit sie ihre Geburt als selbstbestimmt und freudvoll erlebt.

Was wäre, wenn wir beim Sex so intervenieren würden wie bei der Geburt

Es ist ein gut gehütetes Geheimnis: Geburt ist Teil der menschlichen Sexualität. Das Hormon Oxytocin z. B., welches dafür sorgt, dass sich die Gebärmutter bei der Geburt zusammenzieht, wird auch beim Orgasmus ausgeschüttet. 

 

Die römische Gruppe der Vereinigung "Freedom for birth" hat ein amüsantes Video gedreht, das sehr schön deutlich macht, wie der gängiger Umgang mit gebärenden Frauen die Ausschüttung von Oxytocin bei der Geburt stört. Man stelle sich nur einmal vor, es ginge um die Zeugung des Kindes und nicht um die Geburt... Das Video gibt es hier.

Der heilige Nikolaus - Schutzpatron der Kinder, Frauen mit Kinderwunsch, Schwangeren und Gebärenden

Bereits die Geburt des Heiligen ist von Legenden umgeben. Es wird berichtet, dass Nikolaus bereits am Tag seiner Geburt beim Baden aufrecht in der Wanne stand. Außerdem soll er schon als Kind die kirchlichen Fasttage eingehalten haben und am Mittwoch und Freitag nur einmal die Brust seiner Mutter genommen haben.

 

Eine andere Legende berichtet davon, dass einem kinderlosen Paar auf die Fürsprache des Bischofs von Myra hin ein Sohn geschenkt wird. Später wird das Kind verschleppt, aber durch das Wirken des Heiligen auf wunderbare Weise wieder gerettet.

 

Hier wird Nikolaus als Helfer in ausweglosen Situationen und speziell auch als Hoffnungsträger für kinderlose Ehepaar sowie als Beschützer der Kinder dargestellt. Damit hängt auch die Vorstellung zusammen, dass Nikolaus den Schwangeren und Gebärenden beisteht. 

Die optimale Kindslage

Am Wochenende habe ich den wudervollen Spinning Babies Workshop von Gail Tully in Amsterdam besucht und kann jeder Schwangeren nur empfehlen, www.spinningbabies.com zu besuchen und sich mit den Daily Essentials vertraut zu machen, also täglichen Körperübungen, die dazu dienen, die Bänder, Muskeln und Faszien im Becken so auszubalancieren, dass sich Gebärmutter und Kind optimal für die Geburt ausrichten können. Ganz einfache Übungen für maximalen Effekt und eine einfachere, schnellere und angenehmere Geburt! Natürlich stehe ich auch hier mit größter Freude zur Verfügung, um Fragen zu beantworten oder die Übungen anzuleiten. Dafür gerne einen Termin als Paar vereinbaren.

Wissenswertes zur Epigenetik

Unsere Gene bestimmen unsere gesundheitliche Konstitution? Nicht ganz. Zwar liegen genetische Informationen unserer Gesundheit zu Grunde, aber wir haben mehr Einfluss darauf, als wir denken. Das Gebiet der Epigenetik befasst sich mit Methylgruppen und Proteinen, die sich auf der Genoberfläche befinden. Durch den Prozess der Methylierung werden Gene ein- oder ausgeschaltet, je nachdem, wie wir uns verhalten.

Man könnte also sagen, die Epigenetik schenkt uns die Verantwortung für unser Handeln zurück.

 

Links zum Thema:

Epigenetik auf Planet Wissen

Was ist Epigenetik? Zitate von Forschern

 

Dies geschieht ein Leben lang. Aber ein großer Teil der 

Methylierung findet natürlich bereits in der Schwangerschaft statt und ist zum Teil abhängig von Ernährung und Verhalten der Schwangeren. Unser Umgang mit den Ungeborenen während der Schwangerschaft, die Ernährung und die Art der Geburt haben also großen Einfluss auf die spätere Gesundheit und Konstitution dieser Menschen, z. B. in Bezug auf Suchterkrankungen oder auf Stoffwechselerkrankungen, wie Diabetes oder Bluthochdruck.

 

HypnoBirthing unterstützt die Eltern-Kind-Bindung in der Schwangerschaft und bereitet auf eine natürliche und interventionsarme Geburt vor. Diese Vorbereitung unterstützt Sie zur langfristigen Gesundheit des neuen Menschen beizutragen.

Hebammen in Not - Filmvorführung

Wirklich sehenswert, für alle, die noch nicht im Thema sind: Der Film "Einsame Geburt - Hebammen in Not" erklärt verständlich und mit vielen Protagonisten wie es zu der Haftpflichtproblematik der Hebammen gekommen ist und wer wirklich alles davon betroffen ist ... nämlich in erster Linie die werdenden Eltern! Aber auch Ärzte und Kliniken und andere medizinische Berufe sind überaus betroffen!

 

Zu sehen gibt es ihn in der Nähe am 6. und 13. September um jeweils 11:30 in Soest (Schlachthofkino), sowie am 27. September 2015 um 14:00 in Köln im Odeon Lichtspieltheater mit anschließender Diskussionsrunde.

 

Den Trailer gibt es hier 

Wissenswertes zum Mikrobiom

Der menschliche Körper ist von ca. zehnmal so vielen Mikroorganismen besiedelt, wie er Zellen hat, zehntausend verschiedene Typen von Kleinstlebewesen, die ca. 2 kg unseres Körpergewichtes ausmachen. Diese Besiedelung hat einen immensen Einfluss auf unsere Gesundheit: Diese "guten Bakterien" sind ein wichtiger Teil des Immunsystems. Während der Schwangerschaft und unter der Geburt  werden sie von der werdenden Mutter auf das Kind übertragen. Mehr dazu lesen Sie auf den Websiten des Human Microbiom Project und des Vaginal Microbiom Consortium.

 

Kaiserschnittgeburten verhindern die wichtige Übertragung der vaginalen Flora auf die Haut des Babys. HypnoBirthing unterstützt die Vorbereitung auf eine natürliche Geburt und trägt somit zur langfristigen Gesundheit des neuen Menschleins bei.

Micro Birth - Review

Welche Folgen hat ein Kaiserschnitt für das weitere Leben? Der Film Microbirth suchte Antworten und fand sie in den Gebieten: "Mikrobiom" und "Epigenetik". Ein bisschen reißerisch aufgemacht - insbesondere durch die Musik, aber in den Inhalten informativ, stimmig und eigentlich ganz besonders für "Geburtslaien" sehr sehenswert.

 

Die anschliessende Diskussion enthielt wenig Neues - dass Kaiserschnittgeburten sich negativ auf die langfristige Gesundheit von Menschen auswirken, war schon vorher bekannt. Die Veranstaltung war dennoch interessant, insbesondere durch den einzigen ärztlichen Vertreter auf dem Podium, Herrn Prof. Dr. Neuhaus, Leiter der Frauenklinik Holweide, sowie Frau Dr. Hartmann von Human Rights in Childbirth. Die Veranstaltung war gut besucht, leider aber hauptsächlich von Hebammen und Doulas. Nur wenige Besucher, die sich nicht professionell mit dem Thema Geburt beschäftigen, fanden dorthin. Der Podiumsvertreter aus der Kommunalpolitik, Herr Dr. med. Paetzold hatte kurzfristig abgesagt.

 

Es zeigte sich, dass die Themen rund um die Geburtshilfe leider noch sehr von der breiten Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Um einen kleinen Beitrag dazu zu leisten, dies zu ändern, werde ich hier in den komenden Tagen ein paar informative Links zu den Themen: Kaiserschnitt, Epigenetik und Mikrobiom veröffentlichen.

Micro Birth - Filmvorführung

Der Film "Microbirth" behandelt die Geburt aus neuer Perspektive - durch das Mikroskop betrachtet. Anhand der Aussagen namhafter Wissenschaftler untersucht der Film, welche Auswirkungen moderne Geburtspraktiken auf das zukünftige Leben der Menschen haben.

 

Sicherlich sehenswert und mit anschließender Podiumsdiskussion, am Samstag, den 5.9.2015,

um 19 Uhr bei Tante Astrid  im Belgischen Viertel.

 

Den Trailer zum Film gibt es hier.

Menschlichkeit statt Wirtschaftlichkeit in der Geburtshilfe

Es ist der Tag, der unser Menschsein prägt wie kaum ein anderer: Der Tag der Geburt. Dennoch scheint auch die Geburtshilfe immer mehr dem Faktor Geld unterworfen zu werden. Die Interessen schwangerer, gebärender und ungeborener Menschen rücken in den Hintergrund. Und da wir alle Menschen sind, geht dieses Thema uns alle an.

 

Ganz viel interessanten Input rund um die Situation der freien Hebammen findet Ihr über den Verein Motherhood e.V. 

 

Vielleicht habt Ihr Lust, dem Verein beizutreten oder Euch an der Petition zu beteiligen, die bereits von Nena und Nina Hagen mit unterzeichnet wurde. Den Link zur Petition gibt es hier.

Hebammen in Not - ein Dokumentarfilm

Heute möchte ich auf die Dokumentation "Hebammen in Not" aufmerksam machen. Der Film wird am 21. Juni 2015, um 15 Uhr, in der Neuen Filmbühne im in Bonn gezeigt. Den Trailer gibt es hier.

Ein Dankeschön zum Muttertag

Heute ist Muttertag - ein guter Tag, um danke zu sagen. Danke an alle Frauen, die Kinder in sich tragen,  in ihren Herzen tragen, ihre Mütterlichkeit nach außen tragen unabhängig davon, ob sie selbst Kinder haben. Lasst Euch heute selbst tragen von Mutter Erde unter Euch, von der Liebe Eurer eigenen Mutter und von der Anerkennung für alles, was ihr Tag und Nacht gebt. 

 

Die Qualität einer Gesellschaft lässt sich daran ablesen, welche Wertschätzung sie den Müttern entgegenbringt. Wollen wir hoffen, dass es nicht nur bei einem Tag im Jahr bleibt. Denn wie es schon ein altes indisches Sprichwort sagt: "Selbst ein König ist nur das Kind seiner Mutter."

 

PS: Danke, Mama.

Proteste, Neuigkeiten und ein königliches Baby

Welch ein Tag rund um das Thema Geburt. Nicht genug damit, dass die sehnsüchtig erwartete Charlotte Elizabeth Diana nun geboren wurde – man munkelt ja, Kate hätte sich mit HypnoBirthing nach Marie Mongan vorbereitet – nein, es ist auch noch Tag der Hebammen, mit zahlreichen Aktionen, die deutschlandweit auf die schwierige Situation in der Geburtshilfe aufmerksam machen. In diesem Zusammenhang sei auch noch einmal die unermüdliche Arbeit von Hebammen für Deutschland e. V. erwähnt, einem Verein, den alle unterstützen sollten, denen an der Wahlfreiheit in der Geburtshilfe und an langfristigem Erhalt der Hebammenarbeit gelegen ist.

 

Und dann erscheint passender Weise auch noch gerade heute ein Artikel in der Welt über HypnoBirthing, der für all diejenigen interessant sein könnte, die noch ein paar Geburtsberichte nachlesen möchten, aus erster Hand und von Frauen, die sich mit mir auf ihre Geburten vorbereitet haben.

Die Naturpraxis wird bilingual: Erster HypnoBirthing Kurs auf Englisch/First HypnoBirthing Class entirely in English

Es ist mein Anliegen, allen Frauen die Vorbereitung auf die Geburt mit Hilfe der geburtsvorbereitungen zu ermöglichen. Darum freut es mich ganz besonders, jetzt einen Schritt weiter gegangen zu sein. Am vergangenen Wochenende habe ich zum ersten Mal das komplette HypnoBirthing Programm auf Englisch gehalten, und eine internationale Familie dabei unterstützt, sich auf eine freudvolle und natürliche, tief entspannte Geburt vorzubereiten.
 
I wish HypnoBirthing to be available for every woman everywhere. It is such a wonderful preperation for a gentle and selfreliant birthing experience. I'm very happy to have held my very first all Englisch HypnoBirthing class last weekend. 

Pränataldiagnostik kann zu unnötigen Ängsten führen

Heute möchte ich auf einen Artikel im Focus (hier klicken) hinweisen, der ein wichtiges Anliegen betrifft - die Pränataldiagnostik: Viele Schwangere entscheiden sich für pränataldiagnostische Untersuchungen, ohne sich vorher Gedanken darüber zu machen, welche Konsequenzen die Ergebnisse für sie selbst und für ihr ungeborenens Kind bedeuten. Oft führen die Untersuchungen zu Ängsten, die Mutter und Kind unnötig belasten. Für jede Untersuchung schlage ich darum vor, sich vorher folgende Frage zu stellen: Was werde ich tun, wenn das Ergebnis so oder so aussieht? Wenn ich sowieso nicht handeln werde, welchen Nutzen bringt es mir, dieses Ergebnis zu kennen? 

 
Oft sind sich Ärzte und Schwangere nicht bewusst, dass auch Stress in der Schwangerschaft eine Belastung darstellt, die Auswirkungen auf die gesundheitliche Entwicklung des Kindes hat. Stress und Ängste in der Schwangerschaft abzubauen, fördert die Gesundheit des Ungeborenen maßgeblich.

"Danke an alle Frauen, die ... geboren haben"

Ich freue mich, dass das endlich einmal eine ausspricht, und dann gleich vor einem Milliardenpublikum: 

 

Patricia Arquette dankte bei ihrer Oscar Dankesrede am Sonntag allen Frauen, die die Steuerzahler und Bürger der Nation geboren haben. 

 

Eigentlich ging es ihr bei ihrer Rede darum, Gehaltsgerechtigkeit für Frauen einzufordern. 

 

Ich würde das noch ein bisschen weiter fassen: 

Für mich hat jede Frau Anerkennung und Dank verdient, die Leben in sich hat wachsen lassen. Und sich in den Jahren danach liebevoll darum kümmert. In diesem Sinne: Danke!

 

Hier geht's zum YouTube Clip.

Durch die Geburt tanzen

Meine Kollegin und langjährige HypnoBirthing Kursleiterin Jasmin hat die Geburt Ihres dritten Kindes auf Youtube gestellt und ich möchte dieses inspirierende Video gerne teilen. 
 
Eine gebärende Frau tanzt mit ihren zwei Kindern durch die Eröffnungsphase der Geburt, steigt dann in den Geburtspool um ihr Kind zur Welt zu bringen - einfach so, wie es die Natur vorgesehen hat. Die Hebamme kommt dazu, als das Köpfchen bereits fast geboren ist.
 
Wirklich sehenswert für alle, die noch nicht ganz davon überzeugt sind, dass eine freudvolle, entspannte und sinnliche sanfte Geburt möglich ist.
 
Hier geht es zu den Geburtsvideos. (Es ist das vierte Video ganz unten)

Back to the roots - Kehrt die Geburt nach Hause zurück?

Uralte Neuigkeiten aus England: Hausgeburten sind für Frauen mit unkomplizierten Schwangerschaften sicherer als Krankenhausgeburten und darüber hinaus auch noch preiswerter für das Gesundheitssystem. So in etwa könnte man die neuen Richtlinien des englischen "National Institute for Health and Care Excellence" (vergleichbar mit der BZGA in Deutschland) zusammenfassen, wie die New York Times vergangene Woche berichtete. 
Lesen Sie hier den gesamten Artikel der New York Times 
 
Schon 2009 kam das Deutsche Ärzteblatt in einem Artikel, der Studien zum Vergleich von Geburtsorten auswertete zu ähnlichen Schlüssen. 
 
In diesem Zusammenhang ist es natürlich besonders kritisch, dass immer weniger Hebammen Hausgeburtshilfe anbieten können. Mehr zu diesem Thema bei Hebammen für Deutschland.

Roses Revolution - heute ist der globale Tag gegen Gewalt in der Geburtshilfe

Ich möchte heute auf die Aktion Roses Revolution aufmerksam machen, die ein Zeichen für selbstbestimmte Geburten und achtsame Geburtshilfe setzt bzw. all diejenigen Frauen sichtbar machen möchte, die ihre Geburt als unachtsam, traumatisierend oder übergriffig erlebt haben. Dafür mögen all diese Frauen als Symbol eine rosafarbene Rose vor die entsprechende Kreissaaltür legen.
 
Weitere Infos gibt es unter: gerechte-geburt.de 
 
Mit meiner Arbeit möchte ich Frauen unterstützen, ihre Geburten als selbstbestimmt zu erleben und sie selbst und ihre Geburtsbegleiter inspirieren, die weibliche Sexualität,  zu der die Geburt gehört, zu achten.

Sichere, sanfte Geburten weltweit

Auf dem 3. Kölner Geburtstag gestern hatte ich die Möglichkeit, die bezaubernde Robin Lim, erfahrene Hebamme und CCN Hero of the year, kennen zu lernen und möchte Euch alle auf ihr tolles Projekt in Indonesien aufmerksam machen.
Sie betreibt dort zwei Geburtszentren für ganzheitliche, sichere und natürliche Geburten für Frauen, die sich sonst keine Gesundheitsvorsorge leisten können.
 
Weitere Infos unter: 
www.bumisehatfoundation.org

Hebammenhaftpflicht - ein Aufklärungsfilm

Die Haftpflichtproblematik für die Hebammen in Deutschland ist noch immer nicht geklärt. 
 
Gerade habe ich diesen kurzen, nett gemachten Film gefunden, der werdenden Eltern erklärt, welche Bedeutung das Thema für sie persönlich hat und ihnen Tipps gibt, wie sie sich selbst dafür einzusetzen können, dass eine selbstbestimmte, natürliche, entspannte und freudvolle Geburt auch weiterhin eine Möglichkeit für alle Frauen in Deutschland bleibt.
 
Hier der Link zum Film.

3. Kölner Geburtstag

Am 28. September 2014 findet der 3. Kölner Geburtstag bei Tante Astrid im Belgischen Viertel statt. Ich habe die Veranstaltung rund um die Themen Geburt, Schwangerschaft und Geburtshilfe im vergangenen Jahr als sehr inspirierend erlebt.
 
In diesem Jahr gibt es einen wundervollen Film "Orgasmic Birth" zu sehen und einen Vortrag darüber, wie Sie Hypnose nutzen können, um sich auf eine natürliche Geburt aus Ihrer eigenen Kraft heraus vorzubereiten. Darüber hinaus ist die amerikanische Hebamme Robin Lim zu Gast, CNN Hero of the Year 2011.
 
Details zum Programm finden Sie hier.

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt - gebärende Frauen sind großartig!

Ich hatte vor ein paar Tagen die Ehre, an einer wunderschönen Geburt teilzuhaben und bin noch ganz erfüllt davon:  Voller Bewunderung und Verehrung für das, was Frauenkörper zu leisten vermögen. Natürlich, stark und grenzenlos in ihrer Fähigkeit zu lieben. Es war ein wundervolles Beispiel dafür, dass die werdende Mutter bei der Geburt ganz von selbst in einen Zustand der Trance/Hypnose geht.
 
Gut, der erste Treffer von van Persie gegen Spanien am Tag darauf hatte auch was, aber bei aller Liebe zum Fussball - was gebärende Frauen können spielt in einer anderen Liga.
 
PS: Und die Hebammen sollten eigentlich die Millionen verdienen.

Vortrag/Seminar "Die Homöopathische Hausapotheke"

Sie möchten lernen, wie Sie Ihre Kinder homöopathisch selbst behandeln können?

 
Am 13. Juni 2014 startet mein Kurzseminar: 
"Die homöopathische Hausapotheke für die ganze Familie".
 
Lernen Sie an zwei Freitagvormittagen die Grundlagen der Homöopathie, sowie gängige homöopathische Mittel kennen und wie Sie diese in akuten Krankheitsfällen einsetzen können.
 
Weitere Termine und den Kursflyer als pdf finden Sie hier.

Chronische Schmerzen bei Kindern und Jugendlichen

Wie entstehen Schmerzen im Körper? In einem aktuellen Video wird die Entstehung von chronischen Schmerz in einfachen Bildern für Kindern und Jugendlichen erklärt. Besonderer Wert wird dabei darauf gelegt, Kinder zu ermutigen, sich Unterstützung zu holen und ihre körperliche Wahrnehmung ernst zu nehmen. 

Auch die Behandlung mit Hypnose bietet Möglichkeiten, mit chronischen Schmerzen umgehen zu lernen und die eigene Schmerzwahrnehmung zu verändern. Darüber hinaus lassen sich auch akute Schmerzen oder die körperliche Wahrnehmung während der Geburt mit Hilfe von therapeutischer oder geburtsvorbereitender Hypnose beeinflussen.

Den Link zum Video des deutschen Kinders
chmerzzentrums der Universität Witten/Herdecke finden Sie hier.

Dein Stress ist mein Stress

Warum ist es sinnvoll, wenn werdende Väter bei der Geburt tief enspannt sind?
 
In einer interessanten Studie wurde festgestellt, dass die Beobachtung von Stress bei anderen zur Ausschüttung von eigenen Stresshormonen führen kann. In 40 Prozent der beobachteten Fälle schütteten die Testpersonen selbst Kortisol aus, wenn sie Ihren Partner in stressigen Situationen beobachteten.
 
In meiner Beobachtung aus der Praxis funktioniert das auch umgekehrt: Ist der Vater während der Geburt durch die Vorbereitung mit HypnoBirthing®  tief entspannt, überträgt sich diese Entspannung auf die werdende Mutter und macht die Geburt einfacher, schneller und angenehmer.
 
Mehr zur Studie lesen Sie hier.

 

 

Unterstützt unsere Hebammen - Aktionstag am 8. März

Am kommenden Samstag, den 8. März findet auf der Domplatte in Köln eine bundesweite Demonstration mit Kundgebung für die Belange der Hebammen statt.

 

Kommt vorbei, wenn Ihr Zeit habt und es Euch wichtig ist, dass schnell eine politische Lösung für das Problem der Haftpflichtversicherung für Hebammen gefunden wird. Und wenn Ihr Euch wünscht, dass Ihr auch nach Sommer 2015 noch die Möglichkeit habt, Euch von einer Hebamme zu Hause oder als Beleghebamme bei der Geburt begleiten zu lassen, oder weiterhin Vor- und Nachsorgeleistungen der Hebammen zu erhalten.

 

Zeitpunkt ist ganz metaphorisch: 11.55 Uhr

 

Details findet Ihr unter: hebammenunterstützung.de

 

Und allen Karnevalsjecken unter Euch noch ein schönes lautes: Kölle Alaaf!

Wahlfreiheit in der Geburtshilfe gefährdet

Hebammen sind ein integraler Bestandteil des Geburtswesens. Die Versicherungssituation der Hebammen in Deutschland wird aber seit Jahren immer schwieriger und ist ab Mitte 2015 in der Schwebe. Die Haftpflichtprämien werden 2014 weiter erhöht und zum Juli 2015 haben ein Teil der Versicherer den Vertrag aufgekündigt, und ein neuer Versicherer ist nicht in Sicht -so dass es dazu kommen könnte, dass ab Mitte 2015 Hebammen in Deutschland keine Geburten mehr begleiten können. Das können wir nicht wollen. Eine politische Lösung ist jetzt zwingend erforderlich. Unterstützt die Hebammen mit Eurer Unterschrift.

 

Hier geht's zur Online Petition an den Bundesgesundheitsminister Herrn Gröhe

Von Wonderwoman lernen

Nur zwei Minuten lang eine andere Körperhaltung einnehmen und einen relevanten Unterschied im eigenen Hormonhaushalt und damit auch in der eigenen Psyche bewirken. Wie das geht beschreibt Amy Cuddy, Harvard Absolventin in Psychologie, in einem kurzweiligen Vortrag.

 

 

Klicken Sie hier um den Vortrag als Video zu sehen (Anmerkung: englisch)

"Uns ist ein Kindlein heut' geboren..."

Über seine Wunder spricht alle Welt. Aber ist das wahre Wunder nicht Folgendes: Er ist in Ihrem Körper aus dem Nichts gewachsen. Sie hat ihn in einem Stall zur Welt gebracht. Sie hat ihn durch Ihre Brust genährt, seine Eltern haben ihm die Windeln gewechselt, ihn genährt, ihn gewärmt, gekleidet, gewaschen, umsorgt und ihn begleitet, so dass er zu dem besonderen Menschen werden konnte, der er war.

 

Ich wünsche Euch Frohe Weihnachten und einen Guten & sanften Rutsch in ein spannendes und gleichzeitig tief entspanntes Jahr 2014.

Wann das Lernen beginnt

Was und wie viel lernen wir Menschen bereits vor der Geburt? Das ist das Thema des Buches "Origins: How the Nine Months Before Birth Shape the Rest of Our Lives" von Annie Murphy Paul. In einem interessanten Vortrag stellt Sie das Thema vor.

 

Klicken Sie hier um den Vortrag als Video zu sehen (Anmerkung: englisch)

Schöne neue Praxis in Köln-Sülz

Alles neu macht der...,

... ja genau: der Herbst! Am 1. Oktober 2013 habe ich meine neuen Praxisräume bezogen. Ab sofort arbeite ich in der Guldenbachstr. 1 in Sülz nur ein paar Minuten zu Fuß vom Hermeskeiler Platz. Ich freue mich, Sie von nun an in schönen Räumen in ruhiger Lage begrüßen zu dürfen, barrierefrei und mit besten Parkmöglichkeiten. 

Please reload

 
 
 
 
 

Naturpraxis Frey, Mura Frey-Balke, Heilpraktikerin 

Guldenbachstr. 1, 50935 Köln

Tel: 0178 2024048, E-Mail: frey(at)naturpraxis-frey.de